Hier finden Sie Berichte über einige von mir organisierte Sachspendenprojekte. Wenn Sie Ihr Projekt hier vermissen, lassen Sie es mich wissen.

Mai 2018: "Das Familienzentrum Faraja der Familienwerkstatt e.V. in Regensburg wurde im Dezember 2017 von der Firma HISTA Elektro GmbH aus Neutraubling mit zahlreichen, wunderbaren Sachspenden unterstützt. Die Kinder des Familienzentrum Faraja freuen sich sehr über die vielen neuen Spielmöglichkeiten, die von Menschen mit Behinderung der Werkstätten Büngern Technik/Fagus, Werkstätten Karthaus, Roda- Werkstatt, Blindenwerkstätte Wunsiedel und den Mühlhäuser Werkstätten e.V. liebevoll hergestellt wurden. Die Familienwerkstatt e.V. bedankt sich ganz herzlich bei  der Firma HISTA Elektro GmbH für die großzügige Unterstützung und das Lächeln in den Gesichtern der Kinder.

Außerdem möchten wir natürlich auch Frau Leipholz und Ihrer Agentur für soziale Kooperation danken für die tolle Arbeit, die Sie damit leistet, um das Miteinander der Menschen wieder mehr in den Vordergrund zu bringen."

Das schrieb Simone Gleißner, Vereinsassistenz / Leitung Verwaltung in ihrer E-Mail am 15.5.2018.

(Fotos: Familienwerkstatt)

 

 

April 2018: Über ein Indianerzelt "Tipi" und weitere Spielsachen, hergestellt in den Werkstätten Karthaus freuten sich die Kinder der JUL Kita "Anne Frank" in Weimar.

Die Anschaffung wurde durch eine zweckgebundene Geldspende der Firma MDC Power in Kölleda ermöglicht. MDC Power unterstützt auf diese Weise regelmäßig Einrichtungen in der Region Kölleda/Erfurt und hilft damit gleichzeitig, Menschen mit Behinderungen Arbeit zu geben.

(Foto: Kita Anne Frank)

März 2018: Wunderschöne Kinderlätzchen mit "Spatzenmotiv" bekamen die Kinder der Spatzengruppe vom Kindergarten "Regenbogen" in Schneverdingen von der Firma KBM Kurt Bosselmann Metallhandel GmbH gespendet.

Die Lätzchen wurden in der Näherei der Werkstätten Karthaus hergestellt.

Die Firma Bosselmann nutzt das Spendenkonzept bereits seit 2008 und unterstützt Kinderein-richtungen in Schneverdingen mit Sachspenden.

Vielen Dank für 10 Jahre treue Unterstützung!

 

(Foto: Kita "Regenbogen"

Januar 2018:

 

 

Diesen handgeflochtenen Spiel-/Schlafkorb (hergestellt in der manufact gGmbH) spendete die Firma HANSA-HEEMANN AG an den Waldorf Kindergarten in Rellingen.

Dezember 2017:

Rechtzeitig zum Weihnachtsfest übergab Dennis Czapla, zuständig für Vertrieb und Marketing bei der Firma WRW Westfälische Rohrwerke in Ahlen eine großzügige Sachspende an die Kindertagesstätte "Villa Regine". Tipi-Indianerzelte, hergestellt in den Werkstätten Karthaus sind ein echter "Renner" und werden von den Kindern geliebt.

 

(Foto "Villa Regine" v.l.n.r.: Heike Laumeier, Dennis Czapla, Ludgert Althoff, Timo Schwippe)

 

Dezember 2017:

nach Übergabe der Sachspende über Fagus-Holzspielzeug durch die  Viernheimer Firma all4cloud an die Kita "Sonnenschein" erreichte mich folgende Nachricht:

Hallo Frau Leipholz, vielen Dank für die gute Organisation des Konzeptes.

Die Kinder haben sich total über die Spenden gefreut und es war richtig schön, dabei zu sein.

 

Wir haben die kleine Geschichte auch auf unserem Blog veröffentlicht und Ihre Homepage verlinkt: https://www.all4cloud.de/einmal-spenden-zweimal-helfen/

Charline Lübkemann (Digital Marketing & Sales Manager), all4cloud GmbH & Co. KG, Viernheim

Foto links: Alexander Meyer (l.), Bremer Niederlassungsleiter von SALT AND PEPPER bei der Spendenübergabe mit Monika Diemer (m.), Beraterin Kinderschutzzentrum und Kathrin Moosdorf (r.), Geschäftsführerin Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Bremen e.V.

 

Foto rechts: Anna Schulze-Smidt, Leiterin Marketing & Kommunikation SALT AND PEPPER und Karsten Möllers, Niederlassungsleiter SALT AND PEPPER Technology Consulting (beide rechts im Bild) sowie Ingrid Marquardt und Henrich Berkhoff (2. v.li.), 1. Vorsitzender des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Warendorf e.V. bei der Spendenübergabe Anfang Dezember.

Pressemitteilung

Einmal spenden, zweimal helfen

 

SALT AND PEPPER unterstützt zu Weihnachten zwei soziale Einrichtungen

 

Bremen, 19.12.2017 – Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsaktion „Spende statt Kundengeschenke“ unterstützt SALT AND PEPPER gleich zwei soziale Einrichtungen – den Deutschen Kinderschutzbund sowie Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Mit dem Konzept „Einmal spenden, zweimal helfen“ übergibt SALT AND PEPPER Produkte, die von Menschen mit Behinderungen gefertigt wurden, an fünf Einrichtungen des Deutschen Kinderschutzbundes. Insgesamt stellt SALT AND PEPPER 10.000 Euro zur Verfügung.

 

„Durch die Unterstützung von SALT AND PEPPER konnten wir uns hochwertige Holzspielzeuge sowie ein Tipi-Zelt aussuchen, die wir bei der Arbeit mit den Kindern wunderbar einsetzen können“, sagt Kathrin Moosdorf, Geschäftsführerin Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Bremen e.V. Der Verband setzt sich mit 17 hauptberuflich Tätigen und rund 50 ehrenamtlichen Helfern für das Kindeswohl ein. Im Zentrum steht die Beratung von Kindern, die von Gewalt betroffen sind. Darüber hinaus werden Elternkurse angeboten, Gewaltpräventionsarbeit betrieben und ein Nottelefon bereitgestellt, das tagsüber vom Jugendamt und nachts vom Kinderschutzbund Bremen beantwortet wird.

 

Henrich Berkhoff, 1. Vorsitzender des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Warendorf e.V., beurteilt das Engagement von SALT AND PEPPER so: „Das ist eine tolle Wertschätzung gegenüber der Arbeit der Ehrenamtlichen.“ Die seit 2004 bestehende Einrichtung hat sich für eine Schaukel mit Kletternetz für den Garten entschieden. Henrich Berkhoff ist einer von 35 ehrenamtlichen Helfern, die Kindern in Notsituationen zur Seite stehen. Neben einem Kinder- und Jugendtelefon ist die Vorbereitung, Beratung und Begleitung von Pflegefamilien einer der Schwerpunkte des Kreisverbandes.

 

Der Gesamtbetrag von 10.000 Euro wurde auf fünf Verbände deutschlandweit aufgeteilt, die sich je nach Bedarf Spielzeuge, Sportutensilien oder ähnliches aus regionalen Werkstätten ausgesucht haben.

 

„Wir möchten der Gesellschaft regelmäßig etwas zurückgeben und waren von dem Konzept „Einmal spenden, zweimal helfen“ sofort begeistert“, sagt Sven Scholz, Vorsitzender der Geschäftsführung der SALT AND PEPPER Holding GmbH & Co. KG. „Die Aktion hat für die Betroffenen einen unmittelbaren Effekt und wir freuen uns, benachteiligten Kindern eine Freude zu machen und gleichzeitig die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen zu fördern.“

 

Das Spendenkonzept wird von der Agentur für soziale Kooperationen initiiert und koordiniert (www.spendenkonzept.de).

Die Pressemitteilung finden Sie auch auf der Website von SALT AND PEPPER

 

Dez. 2017:

Die Viernheimer Firma all4cloud spendet der Kindertagesstätte "Sonnenschein" Fagus-Holzspielzeug.

Herzlichen Dank dafür!

Nov. 2017: Der von der Firma SALT AND PEPPER (Standort Stuttgart) gespendete Klettergarten konnte beim "Tag der offenen Tür" des Deutschen Kinderschutzbund Heilbronn sofort in Betrieb genommen.

"Vielen herzlichen Dank für die tolle Spende. Sie setzt dem Ganzen hier die Krone auf.", schreibt Martina Grön von Kinderschutzbund.

 

Der Klettergarten ist ein Produkt der manufact gGmbH, einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen.

 

November 2017: Eine zweckgebundene Geldspende übergab die Firma Enghouse AG an den Deutschen Kinderschutzbund in Ahlen.

 

Mit dieser Spende konnte ein schon lange gehegter Wunsch Wirklichkeit werden: die Anschaffung von Spielgeräten für das Außengelände.

 

 

 

Lesen Sie auch den Bericht auf der Enghouse-Website.

November 2017: Am St. Martinstag freuten sich die Kleinen von der "Flohkiste" in Dinkelsbühl über tolles Fagus-Holzspielzeug.

Die großzügige Sachspende kam von der Firma diamat Maschinenbau GmbH aus Dinkelbühl. Sie unterstützt seit 2005 das Spendenkonzept und bereitet damit viel Freude in Dinkelbühler Kindergärten. Dass sie gleichzeitig Arbeit für Menschen mit Behinderungen schafft, sei an dieser Stelle auch einmal erwähnt. Vielen Dank für die jahrelange Treue!

Vom Flohkisten-Team kamen diese Zeilen: "Das Team der Flohkiste mit Kindern und Eltern möchten nochmals herzlich DANKE sagen für Ihr Engagement und Ihr Intetesse an unserer Einrichtung. Es war ein gelungenes St.Martinsfest!"

(Foto: Angelika Stutz für das Flohkisten-Team)

Nov. 2017: Diese Sachspende kam auf eine sehr ungewöhnliche Weise zustande. Ein Mitarbeiter der Firma Hobart GmbH, Offenburg hat anlässlich seiner 25jährigen Betriebszugehörigkeit auf die "Goldene Uhr" verzichtet und den Betrag für eine Sachspende zur Verfügung gestellt.

Die Kath. Kindertagesstätte Niederschopfheim (St. Brigitta und St. Josef) hat sich hochwertiges Fagus-Holzspielzeug ausgesucht.

Eine Mutter schrieb mir:  Hallo Frau Leipholz,unser Sohn kam heute sehr stolz aus der Kita und hat berichtet, dass 4 neue Fahrzeuge für das Bauzimmer in seiner und der Kita St. Josef angekommen sind. Im Morgenkreis durften die Kinder die Fahrzeuge auspacken und allesamt haben sich darüber gefreut!

Vielen Dank für ihr Bemühen!

Herzliche Grüße aus Süddeutschland

Ariane V."

 

11. Oktober 2017: Frau Susanne Liepert (Teamleitung Kandidatenservice & Webadministration) von der Firma GULP Information Services GmbH hat mit ihrer Übergabe von großen Brettspielen als Sachspende an das "Juppi - rollende Spielplätze der Stadt Köln" die Kölner Lokalpresse auf den Plan gerufen. Der nebenstehende Artikel erschien heute in der "Kölnischen Rundschau". 

Die Firma GULP Information Services, die auch in Köln einen Standort hat, spendet seit vielen Jahren regelmäßig an soziale Einrichtungen an allen Unternehmensstandorten. 

Dass die Brettspiele nicht nur den Kindern großen Spaß bringen, das zeigen Mitarbeiterinnen vom "Juppi", Frau Helga Hedderich und Frau Sabine Macziey hier in Aktion.

September 2017:  Auch in diesem Jahr hat sich die Erfurter Firma Melexis GmbH wieder sehr großzügig gezeigt. Der Kindergarten St. Ursula in Erfurt, der im nächsten Jahr sein 150jähriges Jubiläum feierte (!), bekam für sein Außengelände eine Kinder-Gartenmöbel-Sitzgruppe gespendet, die in der Thüringer Roda-Werkstatt von Menschen mit Behinderungen befertigt wurde. Vielen herzlichen Dank an die Spenderfirma Melexis!

An der Spende ebenfalls beteiligt war Frau Michaela Rimbach, deren Kind bis vor kurzem den Kindegarten besucht hatte. Frau Rimbach hat den Transport der Möbel von der Roda-Werkstatt zum Kindergarten auf eigene Kosten übernommen hatte. Auch an Frau Rimbach ein herzliches Dankeschön!

Die Leiterin der Einrichtung,  Frau Dorothea Weigel, hatte eine stimmungsvolle Spendenübergabe mit den Kindern organisiert.

(Foto Dorothea Weigel/St. Ursula): Petra Wagner (Site and Manufacturing Manager) und Stefanie Baumgartl (Admin Team Lead) Firma Melexis und einige Kinder der Kita St. Ursula)

 

 

August 2017: Endlich ein Haus mit GartenMÖBELN! Viele Jahre lang hatte das Frauenhaus Augsburg "nur" Räumlichenkeiten, aber keinen Außenbereich. Seit Sommer steht nun endlich ein Haus mit Garten zur Verfügung. Aber was ist ein Garten odhne Sitzgelegenheit?

Die großzügige Sachspende der Firma Jaudt Dosiertechnik war die Lösung. Gespendet wurde eine schöne große Sitzgruppe, hergestellt in der Roda-Werkstatt, so dass nun endlich das Leben auch draußen stattfinden kann.

Seit 2006 ist die Firma Jaudt Partner meines Spendenkonzeptes. Vielen Dank für mehr als 10 Jahre Treue!

 

(Foto: Frauenhaus Augsburg)

 

 

Foto: C. Kemper, Familienzentrum Carl-Sonnenschein-Haus
Foto: C. Kemper, Familienzentrum Carl-Sonnenschein-Haus

August 2017: Begeisterung im Carl-Sonnenschein-Haus

"Ob Abenteuer im Tipi, Spaß mit der Kugelbahn, mit Puppenbett, Holzautos oder Holzmemory. Für alle ist etwas dabei. Denn für 2.000 Euro durfte das Familienzentrum Carl-Sonnenschein-Haus bei verschiedenen Herstellern Spielzeug bestellen und die CALANBAU Brandschutzanlagen GmbH aus Sarstedt hat die Rechnungen bezahlt."

"Das ist toll zu sehen, wie viel Freude die Kinder an den neuen Sachen haben und mit welcher Begeisterung sie diese erobern", staunte Monika-Ilse Baltes, Divisionskauffrau bei der CALANBAU GmbH bei der Übergabe. "Unsere Spielsachen waren zum Teil in die Jahre gekommen ... Außerdem konnten wir frei auswählen und so das anschaffen, was in unseren 4 Kindergartengruppen und 2 Hortgruppen wirklich gebraucht wurde", sagte Koordinatorin Daniela Tittel vom Familienzentrum.

Foto: Kiga Josef-Zuber
Foto: Kiga Josef-Zuber

August 2017: "Daumen hoch" für die tollen Kinder-Gartenmöbel, die die Firma Sybit GmbH aus Radolfzell gespendet hat.

Es ist bereits das dritte Jahr in Folge, dass die Firma Sybit soziale Einrichtungen in Radolfzell unterstützt und damit auch den behinderten Menschen die für sie so wichtige Arbeit möglich macht.

 

Die Kinder des Kindergartens "Josef Zuber" habe ihre sichtbare Freude an den Gartenmöbeln, die in der Roda-Werkstatt von behinderten Menschen hergestellt wurden.

 

 

Foto: Kita St. Elisabeth - Im Vordergrund: Jürgen Lachmann, Personalleiter der Firma Hobart und Desiree Gmeiner, Referentin für Personalbetreuung - links bei den Kindern: Angelika Dieterle
Foto: Kita St. Elisabeth - Im Vordergrund: Jürgen Lachmann, Personalleiter der Firma Hobart und Desiree Gmeiner, Referentin für Personalbetreuung - links bei den Kindern: Angelika Dieterle

Juli 2017: Anlässlich der Spendenübergabe durch die Firma Hobart aus Offenburg an die Kita St. Elisabeth in Ortenberg erhielt ich folgende E-Mail:

"Sehr geehrte, liebe Frau Leipholz,

heute sende ich Ihnen einige Fotos vom Tag der Spendenübergabe durch die Firma Hobart.

Kinder und Erzieherinnen haben zum Dank einige Lieder gesungen und über die Firma Hobart erfahren, was dort hergestellt wird.

Wir alle, Kinder und pädagogische Fachkräfte freuen uns sehr über diese großzügige Spende, die Sie uns vermittelt haben.

Die Sitzgarnitur für unser Außengelände verschönert und bereichert unseren Alltag; wir nutzen sie zum gemeinsamen Essen, zum Spielen und Ausruhen.

Wir finden, dass Tische und Bänke sehr schön gearbeitet sind; sie wirken sehr stabil und sind ästhetisch konzipiert und sorgfältig gearbeitet. Unser Dank geht auch an die Menschen,  die sie hergestellt haben.

Ihnen, liebe Frau Leipholz, ganz besonderen Dank für die Vermittlung Ihrer Spende. Unsere Zusammenarbeit haben wir als sehr angenehm und unkompliziert erlebt. Eine wirklich sehr gute Sache zum Nutzen aller Beteiligten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin Gelingen und Freude mit Ihrer Aufgabe und freuen uns, wer weiß, auf ein anderes Mal der Zusammenarbeit. Mit freundlichem Gruß, Angelika Dieterle, Kitaleitung"

Ich sage DANKE für die anerkennenden Worte.

Foto: Münchner Waisenhaus
Foto: Münchner Waisenhaus

Juli 2017: Eine weitere großzügige Sachspende der Firma GULP Information Services wurde am 31.7. persönlich von Susanne Liepert (Teamleitung Kandidatenservice & Webadministration) an das Münchner Waisenhaus übergeben.

"Das Münchner Waisenhaus hat sich wirklich sehr über die Spende der Firma GULP Information Services gefreut. Die Zuwendung ist unseren kleinsten Schützlingen in der Baby- und Kleinkinderschutzstelle zugute gekommen.

Von der Werkstatt Karthaus haben wir uns drei farbenfrohe und liebevoll gestaltete Krabbeldecken und zwei praktische Wickeldecken aussuchen dürfen.

Bei der Übergabe wurden die Decken gleich ausprobiert und ja sie sind kuschelig, „weich wie ein Bär“ meinten die kleinen und die Babys habe gleich die unterschiedlichen Stoffe und Strukturen erkundigt.

Wir bedanken uns wirklich von Herzen" schrieb mir Lisa Bartos vom Münchner Waisenhaus, als sie mir heute das Foto zusandte.

Foto: Frauenhaus Stuttgart
Foto: Frauenhaus Stuttgart

Juli 2017: Zwischen der Firma GULP Information Services und dem Frauenhaus Stuttgart ist in den letzten drei Jahren eine echte Spendenpartnerschaft entstanden. Menschen zusammen zu bringen und persönliche Beziehungen entstehen zu lassen, das ist auch ein Anliegen, das ich mit dem Spendenkonzept verfolge.

Am Wochenende konnten die Bewohnerinnen und ihre Kinder wieder ein großes Sachspendenpaket von der Firma GULP mit hochwertigen Fagus-Holzspielsachen in Empfang nehmen. "Die Kleinen hatten mit den Autos viel Spaß und die größeren Mädchen und Jungen standen Schlange, um das wirklich tolle 'Mensch Ärgere Dich Nicht'- Spiel spielen zu können", schrieb mir Barbara Rossmann. eine der "guten Seelen" vom Frauenhauses, als Sie mir die folgenden Bilder sandte.

Foto: Zuhause für Kinder
Foto: Zuhause für Kinder

Juni 2017: Die Firma construktiv GmbH aus Bremen hatte auch in diesem Jahr wieder eine großzügige Sachspende in Auftrag gegeben. Über hochwertige Krabbeldecken und andere schöne Sachen aus den Werkstätten Karthaus freuten sich die Kleinsten im "Zuhause für Kinder". nder)

Foto: EXXETA GmbH Leipzig - v.l.n.r.: Carola Schneider (stellv. Heimleiterin) und Julia Weise (Leiterin), Dr. Peter Heiner (Geschäftsführer der EXXETA GmbH Leipzig) sowie Dana Marschner (Marketing Consultant EXXETA GmbH)
Foto: EXXETA GmbH Leipzig - v.l.n.r.: Carola Schneider (stellv. Heimleiterin) und Julia Weise (Leiterin), Dr. Peter Heiner (Geschäftsführer der EXXETA GmbH Leipzig) sowie Dana Marschner (Marketing Consultant EXXETA GmbH)

Juni 2017: Seit vielen Jahren unterstützt die Firma EXXETA AG an den Standorten Karlsruhe, Frankfurt und Stuttgart soziale Organisationen und nutzt dafür mein Spendenkonzept. Auch der neu hinzu gekommende Standort in Leipzig hat sich dieser Tradition angeschlossen und dem TABALUGA Kinderheim eine großzügige Sachspende mit vielen schönen Produkten aus den Werkstätten Karthaus übergeben.

Foto: Jochen Schiersch, Welcome-Initiative
Foto: Jochen Schiersch, Welcome-Initiative

Mai 2017: Neuland Partners for Development & Training aus Fulda unterstüzte in diesem Jahr das "Wohnzimmer" der Welcome-Initiative

 

Damit ist die Firma Neuland seit 2009 wieder mit dabei, wenn es darum geht, mit einer Spenden zweimal zu helfen.

 

Ich sage: Vielen Dank für die jahrelange Treue!

Probierten das neue Spielzeug gleich aus (v.l.n.r.): Die Kita-Kinder Sanela, Maika, Dolorad und Awindar gemeinsam mit Daniela Byrohl (Pro Media Service), Frank Horn (GfS), Alexandra Schenk (Pro Media Service) und Alexandra Sell (GfS) - Foto: GfS
Probierten das neue Spielzeug gleich aus (v.l.n.r.): Die Kita-Kinder Sanela, Maika, Dolorad und Awindar gemeinsam mit Daniela Byrohl (Pro Media Service), Frank Horn (GfS), Alexandra Schenk (Pro Media Service) und Alexandra Sell (GfS) - Foto: GfS

Mai 2017: Die Bielefelder Firma Pro Media Service GmbH übergibt hochwertiges Fagus-Holzspielzeug im Wert von 500 €, hergestellt in den Werkstätten der Büngern-Technik an die Kita Orionstraße.

Das Unternehmen, das im Bereich Dialogmarketing tätig ist, wolle mit dieser Spende einen Impuls setzen, erläutert Daniela Byrohl, Assistentin der Geschäftsführung.

"In der Kita Orionstraße sind aktuell 25 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren. Viele von ihnen sind erst seit kurzem in Deutschland. Die Kita wurde 2011 in der Siedlung Oberlohmannshof eingerichtet. In dem Quartier leben viele Flüchtlingsfamilien. 'Viele unserer Kinder sind traumatisiert, darunter sind auch Kinder mit Entwicklungsverzögerungen. Unser Ziel lautet, unsere Kinder zu fördern, zu unterstützen und ihnen einen schönen Tag zu machen. Die Kinder freuen sich über das neue Holzspielzeug', sagt Leiterin Alexandra Sell."

 

Nach der Spendenübergabe am 24.5.17 schrieb mir Frau Daniela Byrohl (Assitenz der Geschäftsleitung von ProMediaService):

"Liebe Frau Leipholz,  heute hat die Spendenübergabe in der Kita Orionstraße stattgefunden. Es ist mir persönlich ein Anliegen Ihnen für Ihr Engagement und Ihr tolles Spendenkonzept zu danken.

Sie hatten recht damit, uns die persönliche Übergabe zu empfehlen: So konnten wir uns vergewissern, dass die Spende dort genau richtig angesiedelt ist. Wir haben viele Eindrücke von der Arbeit vor Ort sammeln dürfen und uns mit den handelnden Personen ausführlich ausgetaucht.

Vielen Dank dafür! Herzliche Grüße nach Hamburg sendet  Daniela Byrohl, Sekretariat / Assistenz

Ich sage herzlich DANKE für diese anerkennenden Worte!

Mai 2017: intercord Thüringen GmbH engagiert sich sozial

"Im Rahmen des Sachspendenkonzepts „Einmal spenden, zweimal helfen“ der Agentur für soziale Kooperationen Elisabeth Leipholz, spendete die Mühlhäuser Firma Intercord Thüringen GmbH für die Kindertagesstätte „Spielmobil“ in Körner einen neuen Holztisch sowie zwei Bänke für den Gartenbereich. Die Kindergartenmöbel wurden von den Behindertenwerkstätten in Stadtroda in Handarbeit hergestellt.

Der Geschäftsführer der intercord Thüringen GmbH, Herr Ramazan Yasbay, ließ es sich nicht nehmen, den Kindern die neuen Möbel persönlich zu übergeben. Die Sprösslinge ließen sich zusammen mit den Erziehern ein tolles Programm einfallen um Danke zu sagen. Nach einem Lied wurde ein Tanz aufgeführt. Zum Schluss überreichte die Kindergartenleiterin Frau Breitbarth der Firma intercord ein durch die Kinder gebasteltes DANKE Plakat, welches bei der Firma einen Ehrenplatz bekommen wird." (Foto + Pressetext, erstellt von intercord Thüringen)

Foto: Kinderschutz-Zentrum - bearbeitet von E. Leipholz
Foto: Kinderschutz-Zentrum - bearbeitet von E. Leipholz

Mai 2017: Seit 2009 unterstützt die Lübecker Firma Drägerwerk AG & Co. KGaA , Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik,  soziale Einrichtungen mit Sachspenden. Die Nutzung des Spendenkonzeptes ist somit seit fast zehn Jahrne fester Bestandteil des sozialen Engagements.

Die erste Spende in diesem Jahr ging an das Kinderschutzzentrum. Die Kinder und Eltern vom "Elternfrühstück" der "Frühen Hilfen am Kinderschutz-Zentrum Lübeck" freuten sich über Fagus-Holzspielzeug.

Foto: Björn-Schulz-Stiftung
Foto: Björn-Schulz-Stiftung

Mai 2017: Mit wunderschönen Kinder-Gartenmöbeln aus der Roda-Werkstatt, gespendet von der Firma PROMOS Consult in Berlin an die Björn-Schulz-Stiftung bekam das Spendenkonzept erneut die Gelegenheit, seine Einzigartigkeit unter Beweis zu stellen.

Neben dem sehr ästhetischen Foto schickte mir Frau Heike Thümmler von der Björn-Schulz-Stiftung die folgende herzlichen Worte per E-Mail:

"Vielen herzlichen Dank an Sie, liebe Frau Leipholz, Sie haben uns und den Familien eine sehr große Freude bereitet. Wir sind sehr froh, Sie und auch die Behindertenwerkstatt an unserer Seite zu haben, denn Holz, egal ob in dieser wunderschönen Form oder zu kleinen Autos, Kugelbahnen und ähnlichem verarbeitet, ist ein Rohstoff, den wir sehr zu schätzen wissen und die Kinder sehr mögen, der aber auch seinen Preis hat. Deshalb freut es uns umso mehr, dass Sie alle einen großen Beitrag dazu geleistet haben, dass wir neben dem schönen Spielzeug nun auch noch so eine tolle Sitzgruppe unser eigen nennen können. Mit den allerherzlichsten Grüßen,  H.Thümmler"

Foto: Kita Pusteblume - Dr. Ulrich Lossen (Director Global Sales BU Fiber Optics) bei der Spendenübergabe
Foto: Kita Pusteblume - Dr. Ulrich Lossen (Director Global Sales BU Fiber Optics) bei der Spendenübergabe

April 2017: Einen geräumigen Spiel- und Schlafkorb spendete die Firma j-fiber GmbH aus Jena den Krippenkindern vom Integrativen Kneipp-Kindergarten "Pusteblume". Dieser außergewöhnliche Korb wurde aus heimischer Weide in der Rehabilitationswerkstatt der manufact gGmbH in Mühlhausen gefertigt.

März 2017: Echt Nürnbergerisch: Großzügige Spende in Holz und Tuch

Eine mehr als großzügige Sachspende übergaben die beiden Geschäftsführer Max M. Dietrich und Manfred Groß von der Nürnberger Firma Cosmo Consult am Aschermittwoch an den "Verein für Menschen mit Körperbehinderung".

1. Foto (von links): Elisabeth Leipholz, Max M. Dietrich (Cosmo Consult), Anita Moos-Hlavacek (Geschäftsführerin Verein für Menschen mit Körperbehinderung), Karin Strebel (Cosmo Consult), Stefanie Dogondke (Cosmo Consult), Manfred Groß (Cosmo Consult), Ulrike Otter-Hofmann (Verein für Menschen mit Körperbehinderung).

Fotos: Verein für Menschen mit Körperbehinderung + Agentur für soziale Kooperationen)

Mehr als 20 große Kartons, gefüllt mit Spielzeug, Turngeräten, Besen, Bürsten, Handtüchern, Krabbeldecken und Kindertextilien kamen in den letzten Wochen beim Verein an. Zehn Kindertageseinrichtungen, drei Frühförderungen und mehrere therapeutische Einrichtungen für Kinder und Erwachsene freuten sich über einen ganzen Raum voller gespendeter Sachen."Es ist etwas Besonderes, dass man die Spende anfassen und selbst sehen kann, was man gespendet hat" sagte Max Dietrich und fand lobende Worte für das Spendenkonzept und seinen doppelten Nutzen.

Bleibt noch zu erwähnen, dass Mitarbeiter aus fünf Behindertenwerkstätten an der Herstellung dieser hochwertigen Produkte beteiligt waren.

Foto: Kita Hansekrümel - Tom Leistenschneider, Geschäftsführer
Foto: Kita Hansekrümel - Tom Leistenschneider, Geschäftsführer

Februar 2017: In diesem Jahr ging die Sachspende der Firma ROPELIUS.MARKE und DESIGN an die Kita "Hansekrümel" in Hamburg-Farmsen. Die Firma Ropelius nutzt das Spendenkonzept bereits seit 2010.

Wie man sehen kann, hatten bei der Spendenübergabe Ende Februar sowohl die Kinder, wie auch Tom Leistenschneider (Geschäftsführer der Firma Ropeluis) großen Spaß an den gespendeten Fagus-Holzspielzeugen.

Die Kinder hatten für Herrn Leistenschneider ein Bild als Dankeschön-Geschenk gemacht, was seinen Platz in den Geschäftsräumen von Ropelius gefunden hat.

Februar 2017: Bereits das dritte Jahr in Folge unterstützte die Firma Hardy Schmitz GmbH soziale Einrichtungen an fünf Unternehmensstandorten (hier: Standort Rheine) mit einer großzügigen Sachspende im Wert von jeweils 1.000 €.

Frau Anna Koch, Assistentin der Geschäftsleitung, übergab Fagus-Holzspielzeug aus den Behindertenwerkstätten der Büngern-Technik und eine Kinderküche von IWELO an das Frauenhaus in Rheine.

Frau Sabine Fischediek (Dipl. Päd.) hat sich herzlich für die Sachspende bedankt. So eine Spende ist nicht selbstverständlich und zeigt, dass die Frauenhäuser in der heutigen Gesellschaft gesehen und unterstützt werden. Die Kinder freuen sich sehr über die neuen Spielsachen und versuchen viel freie Zeit im Spielzimmer zu verbringen.

Auf dem Foto sind v.l.n.r. : eine Bewohnerin im Frauenhaus; Anna Koch und Jessica Krümberg (Erzieherin).

(Um die Anonymität zu wahren, habe ich einige Gesichter unkenntlich gemacht - E. Leipholz) - Foto: Hardy Schmitz

Foto von links nach rechts:  Cäcilie Schürmann, Mitarbeiterin Frauenhaus Leer; Karin Reuter, Leiterin Frauenhaus Leer und Herr Grote, Verkaufsleiter der Firma Hardy Schmitz GmbH
Foto von links nach rechts: Cäcilie Schürmann, Mitarbeiterin Frauenhaus Leer; Karin Reuter, Leiterin Frauenhaus Leer und Herr Grote, Verkaufsleiter der Firma Hardy Schmitz GmbH

Februar 2017: Bereits das dritte Jahr in Folge unterstützte die Firma Hardy Schmitz GmbH soziale Einrichtungen an fünf Unternehmensstandorten (hier: Standort Leer) mit einer großzügigen Sachspende im Wert von jeweils 1.000 €.

 

Frau Reuter vom Frauenhaus Leer schrieb mir folgende Zeilen: "Am 14.02.2017 erfolgte die Spendenübergabe durch Herrn Grote, Verkaufsleiter der Firma Hardy Schmitz GmbH, an das Frauenhaus Leer.

Wir hatten zuvor die von uns ausgesuchten  Spiele und Spielsachen der  Werkstätten Karthaus  und  Büngern-Technik im Wert von 1.000,00 Euro bereits  erhalten und waren darüber,  vor allem über die hochwertige Qualität, sehr begeistert.

Auch bei unseren Bewohnerinnen und ihren Kindern fanden diese großen Anklang.

Wir möchten uns  sowohl bei der Firma Hardy Schmitz GmbH wie auch bei Ihnen als Vermittlerin noch einmal recht herzlich bedanken.

Foto: SkF Sozialdienst katholischer Frauen
Foto: SkF Sozialdienst katholischer Frauen

Februar 2017: Bereits das dritte Jahr in Folge unterstützte die Firma Hardy Schmitz GmbH soziale Einrichtungen an fünf Unternehmensstandorten (hier Standort Stadtlohn) mit einer großzügigen Sachspende im Wert von jeweils 1.000 €.

„Inseln der Ruhe“ sind für jeden Menschen wichtig, ob groß oder klein. Dass dies jetzt für die Kinder in der Großtagespflegestelle „Turmvilla“ in besonderer Weise möglich ist, verdanken diese der großzügigen Spende der Firma „Hardy Schmitz“ an den Sozialdienst katholischer Frauen e. V..

Der SkF e. V. erhielt als Sachspende einen aus heimischer Weide geflochtenen Ruhekorb für große und kleine Kinder. Hergestellt wurde dieser Korb bei der manufact gGmbH, einem Integrationsunternehmen der Mühlhäuser Werkstätten für Behinderte e.V.

Mit großer Freude lieferten Jörg Doods, Mitarbeiter der Firma Hardy Schmitz und die Mitarbeiterinnen des SkF den Korb in der Turmvilla zur Verwendung an. Dort wurde er sofort von Benjamin, Luisa und ihren Freunden in Beschlag genommen.

 

Februar 2017: Bereits das dritte Jahr in Folge unterstützte die Firma Hardy Schmitz GmbH soziale Einrichtungen an fünf Unternehmensstandorten (hier Standort Meppen) mit einer großzügigen Sachspende im Wert von jeweils 1.000 €.

Am 08.02.2017 erfolgte die Spendenübergabe seitens Hardy Schmitz GmbH Meppen an den Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Meppen - Emsland Mitte zugunsten des Fachbereiches Frauen- und Kinderschutz-

haus.

Im Vorfeld konnten die Mitarbeiterinnen des Frauen- und Kinderschutzhauses hochwertige Spielmaterialien im Wert von 1.000 Euro auswählen. Die Spielmaterialien aus der „Roda-Werkstatt“ und den „Werkstätten Karthaus“ konnten bereits in der pädagogischen Arbeit des Schutzhauses eingesetzt werden und finden großen Anklang bei den Kindern, den Müttern und auch bei den Mitarbeiterinnen.

Im Namen der schutz- und hilfebedürftigen Kinder und Frauen sagt der SkF e.V.: „Herzlichen Dank“!

Foto (von links): Cordula Glanemann (SkF, Leiterin des Schutzhauses), Walburga Nürenberg (SkF Vorsitzende), Rita Gödde-Zink (SkF Geschäftsführerin), Oliver Grote (Hardy Schmitz GmbH Standort Meppen).

 

Januar 2017: Bereits das dritte Jahr in Folge unterstützte die Firma Hardy Schmitz GmbH soziale Einrichtungen an fünf Unternehmensstandorten (hier Standort Münster) mit einer großzügigen Sachspende im Wert von jeweils 1.000 €.

Das "Feez - offene Freizeitpädagogische Einrichtung" freute sich über Spielsachen aus den Werkstätten Karthaus und der Blindenwerkstatt. (Fotos: Feez)

Foto: Tabaluga-Kinderheim
Foto: Tabaluga-Kinderheim

Januar 2017: Für das Tabaluga-Kinderheim in Leipzig begann das neue Jahr mit einer freudigen Überraschung. Die Leipziger Niederlassung der Firma Enghouse AG - vertreten durch Herrn Wittig - übergab den Kindern Fagus-Holzspielzeug, hergestellt in den Werkstätten der Büngern-Technik, im Wert von 1.000 €.

 

Kaum waren die Kartons ausgepackt, wurden die Sachen (4 Bagger, 2 große Kugelbahnen, 4 Traktoren mit Heuwagen) von den Kindern in Besitz genommen. Frau Schneider, die stellvertretende Leiterin des Kinderheims und Herr Wittig mussten sich für das Foto mit den "kleinen Dingen" zufrieden geben.

Foto: Markus Schönfeld
Foto: Markus Schönfeld

Januar 2017: Bereits zum dritten Mal wurde die Kita "Haus der kleinen Wichtel" von der Erfurter Firma Defcon Defense Consulting großzügig beschenkt.

 

Bei der Übergabe der gespendeten Kinder-Gartenmöbel mit dabei waren Herr Markus Schönfeld (Geschäftsführer der Firma Defcon Defense Consulting) und sein Sohn, der bis vor kurzem selbst die Kita besucht hat.  Stellvertretend für die bisherige Leiterin, Frau Schettler-Duphorn, war Frau Kuhnt mit dabei sowie Frau Ilonka Kretzschmar (rechts im Bild), die dort schon Erzieherin war, als Herr Schönfeld selbst noch die Kita besuchte. Das nenne ich Kontinuität!

Diese Beständigkeit zeigte Herr Schönfeld bereits das dritte Jahr in Folge in seinem sozialen Engagement für diese Kita.

Die Firma Defcon Defense war die erste Firma in Erfurt bzw. Thüringen, die mein Spendenkonzept genutzt hat. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!